Articles in Category: Hundegeschirre

Tourengeschirre - richtig messen

Hundegeschirre (Tourengeschirre) – So messen Sie richtig:

Es gibt viele verschiedene Arten von Hundegeschirren und jedes Hundegeschirr sollte gut sitzen. Werden Geschirre zu klein gekauft, zwickt das Geschirr häufig oder der Hund scheuert sich auf. Kauft man das Geschirr hingegen zu groß, kann es ebenfalls reiben. Die größte Wahrscheinlichkeit ist jedoch, dass der Hund einfach heraus schlüpft, weil er die Vorderläufe aus dem Brustgurt ziehen kann.

 

Auf den Hals kommt es an: (Blau)

Geschirre sollten einfach zum an- und ausziehen sein. Wählen Sie den Halsausschnitt so groß, dass Sie das Geschirr leicht über den Hundekopf ziehen können. Dabei sollten die Ohren leicht mit durch die Halsöffnung passen. An den Ohren sind Hunde besonders empfindlich und wollen nicht ständig daran gezogen werden. Gleichzeitig sollte der Halsgurt aber auch nicht über das Schultergelenk rutschen können. Mit Halsumfang + 15cm kommt man bei den meisten Hunden nahe an ein Idealmaß.

 

Der Brustgurt: (Orange)

Soll das Geschirr einen Brustgurt besitzen, messen Sie vom Brustbein aus bis zum 2. Rippenbogen. Wird der Brustgurt zu kurz gewählt, kann das Geschirr unter der Achsel kneifen. Hier haben Hunde kein dickes Fell und scheuern sich leicht auf. Achten Sie auch auf einen breiten, gepolsterten Brustgurt. Möchten Sie das Geschirr zum Sport mit dem Hund einsetzen, kommt es auf diesen Gurt besonders an. Er verteilt die Zugbelastung auf den gesamten Brustkorb.

Der Rücken: (Gelb)

 

Messen Sie ab dem letzten Halswirbel bis zum Ende der Schulterblätter. Auch auf den Rückengurt kommt es bei vielen Geschirren an. Ist der Gurt zu kurz, kann sich der Bauchgurt wieder bis zur Achsel vorschieben und so Scheuerstellen hervorrufen. Wichtig ist auch ein Geschirr zu finden, welches den Leinenring unterpolstert hat. Gerade beim Sport kommt dieser Ring in Bewegung und kann dann auf die Wirbelsäule klopfen. Dies ist nicht nur unangenehm für den Hund, sondern kann ihn auch ablenken, was es Ihnen schwerer macht ihn zu steuern.

Der Bauch: (Rot)

 

Am besten sind Geschirre, die auch einen gepolsterten Bauchgurt aufweisen. Kaufen Sie das Geschirr so, dass Sie den Bauchgurt noch größer oder auch kleiner einstellen können. Auch Hunde nehmen im Laufe ihres Lebens zu und ab. Der Bauchgurt sollte am Hundebauch anliegen, aber nicht zu stramm angezogen werden. Wenn Sie ihre Hände rechts und links noch unterbringen, haben Sie eine gute Einstellung gefunden.